Spieljahr 2022 / 2023

Trainer der U16:

Headcoach:  Raymond-Philippe Ngouem

Assistent Coach: Winfried Sciborski 

 

Im U16-Team sind die Spieler der Jahrgänge 2007/2008 vertreten.


Spieljahr 2021 / 2022

Trainer der U16:

Headcoach:  Raymond-Philippe Ngouem

Assistent Coach: Winfried Sciborski 

 

Da die Spielerdecke zu Beginn der Saison 2021/22 sowohl für die Altersklasse U14, als auch für die U16 nicht ausreichend war, konnten wir leider nur das Team für die U16 für den Punktspielbetrieb melden. So hatten auch einige jüngere Spieler die Gelegenheit, Erfahrungen in der älteren Altersklasse zu sammeln.

Am 19. September starteten die „Gorillas“ unserer U16 mit einem Heimsieg gegen TV Kirchheimbolanden in die neue Saison. In den folgenden Spielen konnten wir zwar insgesamt einen spielerischen Fortschritt unserer Mannschaft verzeichnen, doch fehlte es noch zu oft an der nötigen Konzentration in allen Vierteln des Spiels und konnten somit nicht erfolgreich sein. Wie zu Beginn des Spieljahres, gewannen wir am 15. Mai auch das letzte Spiel der Saison gegen VT Zweibrücken.

Im Laufe des 1. Halbjahres 2022 kamen eine Reihe von neuen Spielern für die Altersklassen U14 und U16 in unsere Trainingsgruppen. Damit können wir optimistisch in die neue Saison blicken. Nach Abschluss der Punktspiele absolvierte das Team der U14 noch 3 und das Team der U16 zwei Freundschaftsspiele. Sie dienten bereits als Vorbereitung für die kommende Spielzeit.

Winfried Sciborski

02.07.2022

Abschlusstabelle Saison 2021/22

Mannschaftsfoto unserer U14 und U16.


Spieljahr 2020 / 2021

Trainer der U16:

Headcoach:  Marc Walter

Coronabedingt fanden in der Saison 2020 /2021 keine Punktspiele statt.


Spieljahr 2019 / 2020

Trainer der U16:

Coach: Lukas Mundorf

Coach: Martin Kreuzer

Allgemein hat die U16, trotz der geringen Spielzahl, eine hervorragende Saison geliefert und sammelte entscheidende Spielpraxis. Anfags war es etwas holprig, aber nach einem langsamen Start konnte sich die Mannschaft deutlich verbessern.

Angefangen hat die Saison mit einer deutlichen Niederlage gegen Maxdorf. Hauptgrund dafür war, dass die Mannschaft noch nicht sehr lange in dieser Konstellation zusammen gespielt hatte. Dennoch konnten alle etwas aus dem Spiel mitnehmen. Dies zeigte sich im nächsten Spiel; gegen Bergzabern. Die U16 gewann zuhause mit sechs Punkten Führung. Das war zwar nicht das gewünschte Ergebnis, aber es zeigte sich, dass die Mannschaft sich nun besser kannte. Leider wurde dieser Erfolg durch die deutliche Niederlage gegen den Tabellenführer aus Kirchheimbolanden getrübt. Die Mannschaft war nicht konzentriert genug und es fehlte immer noch an Teamgeist.

Sie fing sich jedoch wieder und gewann gegen Germersheim. Ein Pflichtsieg. Allerdings lief es im folgenden Spiel nicht so gut. Die U16 erlitt eine peinliche Niederlage im Rückspiel gegen Bergzabern. Dies lag vor allem an den zahlreich verlegten Korblegern.

Diese Schmach entfachte dann in jedem Spieler und auch in uns Trainern ein Feuer. Im Training strengten sich alle noch mehr als sonst an und diese harte Arbeit sollte Früchte tragen. Wir wurden mit zwei überraschenden Siegen gegen Kirchheimbolanden und Maxdorf belohnt. Die Mannschaft zeigte eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum Anfang der Saison. Leider sollte dann auch schon wegen des Corona-Virus Schluss sein und wir konnten unser volles Potenzial noch nicht zeigen. Im Endeffekt landete die Mannschaft auf einem starken zweiten Platz.

 

Überraschenderweise gab es auch viele Neuzugänge, hauptsächlich von anderen Vereinen. Das spricht für unsere Verbesserung und den Eindruck, den wir hinterließen.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass es vor allem an der Konzentration haperte. Diese nahm im Verlauf der Saison zu, was sich in den Ergebnissen widerspiegelt.

10.04.2020

Abschlusstabelle Saison 2019/20


Schnuppern für Neueinsteiger ist jederzeit zu den offiziellen Trainingszeiten möglich.


Spieljahr 2018 / 2019 

Lange war unklar, ob wir überhaupt eine Saison mit der U16 spielen könnten, da zum Meldezeitpunkt nicht allzu viele Spieler zur Verfügung standen. Unter dieser Voraussetzung kann als größter Erfolg dieser Runde gewertet werden, dass wir nicht nur die Spiele durchführen konnten, sondern die Mannschaft im Laufe der Zeit immer weiter wuchs und letztendlich nun die stabilste des Vereins wurde. So konnten wir in jedem Spiel mit mindestens 8 Spielern antreten, meist waren es sogar 10 – 12. Dies half dann auch zum Ende der Runde hin, als einige Spieler verletzt ausfielen. 

Positive Ergebnisse gab es allerdings nicht nur neben, sondern auch auf dem Platz. Gerade die Hinrunde verlief gut, mit einem starken Sieg nach Verlängerung in Bad Dürkheim. Auch eine knappe Niederlage gegen den Tabellenzweiten aus Kaiserslautern (mit 2 Punkten) machte Mut. Hier zeigt sich, dass einige Spieler des Teams nun schon seit mehreren Jahren zusammen spielen, was gerade im Angriff für flüssiges Zusammenspiel sorgt. Positiv ist auch hervorzuheben, dass die Mannschaft sich sehr ausgeglichen präsentiert hat und jeder Spieler sich einbrachte. 

Die Rückrunde verlief dann ungleich schwieriger, vor allem Verletzungen brachten uns aus dem Rhythmus. So liefen die Spiele gegen die starken Gegner eher enttäuschend und endeten jeweils mit Niederlagen. Allerdings hat das Team nie aufgegeben, teilweise große Rückstände aufgeholt. Mit etwas mehr Routine, Cleverness oder auch Glück wäre sicherlich der eine oder andere Sieg noch drin gewesen. 

Wir werden die Saison wahrscheinlich mit 11 Siegen und 7 Niederlagen auf dem 4. Rang abschließen (es stehen noch 2 Spiele aus). 

Abschlusstabelle Saison 2018/19